Die Vorteile und Wirksamkeit von Übungen zur Hüftabduktion

Die Abduktoren und Adduktoren (Innenseite bzw die Aussenseite des Oberschenkels) arbeiten gegensätzlich, um deine Oberschenkel auseinander und aneinander zu ziehen. Sie haben auch eine wichtige Funktion als Hüftstabilisator bei allgemeinen Bewegungen wie Gehen und Laufen. Die Stärkung der Abduktoren und Adduktoren kann dir dabei helfen, die richtige Beckenposition beizubehalten und eine Belastung der Knie und des unteren Rückens zu vermeiden. 

Wenn sich die Abduktoren zusammenziehen, weiten sie die Hüfte und heben den Oberschenkel zur Seite. Sie stabilisieren auch das Becken beim Gehen, Laufen und Stehen auf einem Bein. 

Die Hüftadduktoren sind eine Gruppe von fünf Muskeln am inneren Oberschenkel. Sie entstehen an verschiedenen Stellen des Beckens und haften an der Rückseite des Oberschenkels und den Schienbeinknochen. 

Überblick

Hüftadduktoren sind die Muskeln in deinem inneren Oberschenkel, die das Gleichgewicht und die Ausrichtung unterstützen. Diese stabilisierenden Muskeln werden verwendet, um die Hüften und Oberschenkel zu adduzieren.

Die Hüftabduktoren sind wichtige und oft vergessene Muskeln, die dazu beitragen, dass wir mit Leichtigkeit stehen, gehen und unsere Beine drehen können.

Anatomie der Hüftabduktion

Sie bewegen nicht nur das Bein vom Körper weg, sondern tragen auch dazu bei, das Bein am Hüftgelenk zu drehen. Die Hüftabduktoren sind notwendig, um beim Gehen oder Stehen auf einem Bein stabil zu bleiben. Schwäche in diesen Muskeln kann Schmerzen verursachen und die ordnungsgemäße Bewegung beeinträchtigen. Bei Reha Maßnahmen oder Vorbeugen solcher Symptome helfen dir unsere Trainer aus dem Fitnessstudio in Oberhaching gerne, dir einen Trainingsplan zu erstellen. 

Vorteile von Hüftabduktionsübungen

Knie-Valgus reduzieren (Knie-Valgus = X Beine)

Dieser ist mit einem Mangel an Hüftkraft verbunden, somit können Übungen zur Hüftabduktion den Zustand verbessern 

Bessere Muskelaktivierung und Leistung

Die Hüftabduktoren stehen eng mit der Core Muskulatur in Verbindung und sind entscheidend für das Gleichgewicht. Aufgrund des längeren Sitzens während des Tages entwickeln viele Menschen schwache Gesäßmuskeln, wobei auch die Abduktoren vernachlässigt werden.

Schmerzen lindern

Eine Schwäche der Hüftabduktoren, insbesondere des Gluteus medius, kann zu Überlastungsverletzungen, patellofemoralem Schmerzsyndrom (PFPS) und iliotibialem Bandsyndrom (IT) führen. PFPS kann Schmerzen hinter der Kniescheibe verursachen, wenn du längere Zeit sitzt oder Treppen hinuntergehst.

Nun siehst du, dass man sich Zeit im Training investieren sollte, um die kleineren Muskelgruppen zu trainieren. Wenn du Übungen brauchst, um deine Adduktoren bzw. Abduktoren aufzubauen und zu trainieren helfen dir unsere Trainer im CleverFit Studio deiner Nähe.

Gefällt dir dieser Artikel?

Share on facebook
Auf Facebook teilen
Share on twitter
Auf Twitter teilen
×

Hallo!

Klicken Sie auf einen unserer unten stehenden Vertreter, um mit WhatsApp zu chatten, oder senden Sie uns eine E-Mail an studio@oberhaching.clever-fit.com

× Hallo, wie können wir Ihnen Helfen?
Scroll to Top