Alkohol und Muskelaufbau – Ist Alkohol wirklich so schädlich

Bedeutet Fitness und Muskelaufbau, dass wir Alkohol aus unserer Ernährung ausschließen müssen? Viele von uns genießen ein paar Drinks, besonders am Wochenende. Das Ende der Arbeitswoche wird oft gefeiert. Wirkt sich dies wirklich auf unsere sportliche Leistung aus? In diesem Artikel erfährst du in welcher Relation Alkohol und Muskelaufbau zueinander stehen und ob Alkohol wirklich so schädlich ist.

Alkohol und Muskelaufbau – Schlechte Nährwerte

Je höher der Alkoholgehalt eines Getränks, desto mehr Kalorien hat es.  Das bedeutet, dass ein Schuss Schnaps wie Gin, Whisky oder Wodka etwa 68-85 Kalorien pro Unze enthält. Eine Unze Bier oder Wein hat andererseits ungefähr 12 bzw. 24 Kalorien pro Unze.

Aber vergesse für eine Sekunde die Kalorien, denn für die meisten Menschen stellen die Kalorien in den Mischgetränken ein weitaus größerer Problem für den Gewichtsverlust dar als der tatsächliche Alkohol. Nur 4 Unzen Daiquiri- oder Margaritamischungen können mehr als 35 g Zucker enthalten – das sind 7 Teelöffel Zucker!

Außerdem haben diese Getränkemischungen mehr als die doppelte Menge an Kalorien als der im Getränk enthaltene Schuss Rum oder Tequila. Darüber hinaus sind die Kalorien aus Mischgetränken die schlimmsten Arten von Kalorien: einfacher und raffinierter Zucker. Wenn sie mit der Auswirkung von Alkohol auf den Stoffwechsel kombiniert werden, wird es noch schlimmer.

Wie dein Körper mit Alkohol umgeht

Alkohol enthält Kalorien, die  zu einer Gewichtszunahme führen können. Dies ist jedoch nicht der einzige mögliche Schuldfaktor. Es ist auch die metabolische Priorität, die dein Körper Alkohol (gegenüber Kohlenhydraten und Fetten) beimisst, welche Probleme verursacht.

Dein Körper möchte den Alkohol vor allem anderen verarbeiten. Es hat sich gezeigt, dass er eine Stoffwechselumgebung schafft, die fast das Gegenteil derjenigen ist, die dein Körper nach dem Training erzeugt – eine Umgebung mit hohem Fettumlauf und gehemmter Fettverbrennung.

Alkohol beeinträchtigt deine Fitness und es ist wichtig zu wissen, was er mit Ihrem Körper tut. Wenn du dich immer noch für ein paar Getränke entscheidest, solltest du die möglichen Auswirkungen verstehen.

Wenn du abnehmen willst, ist eines der besten Dinge, die du tun kannst, mit dem Trinken aufzuhören. Alkohol ist eine zusätzliche Kalorie; wir können ihn nicht verarbeiten oder zur Energiegewinnung nutzen, also packt er nur als Gewicht an.

Alkohol kann dich vor und nach dem Training auf unterschiedliche Weise beeinflussen. 

Auswirkungen auf zukünftige Workouts

Der größte Effekt, den das Trinken auf zukünftige Workouts hat, ist die Flüssigkeitszufuhr.

Dehydration

Alkohol ist ein Diuretikum, was bedeutet, dass du überschüssiges Wasser verlierst. Wenn du zu Beginn eines Trainings zu mehr als 2 Prozent dehydriert bist, ist deine Leistung nicht so gut, als ob du vollständig hydratisiert wärst.

Alkohol ist nicht das einzige, was zu Wasserverlust führt. Daher ist es zu bestimmten Jahreszeiten noch wichtiger, sich daran zu erinnern. Längere körperliche Aktivität und Hitzeeinwirkung erhöhen den Wasserverlust und können daher den täglichen Flüssigkeitsbedarf erhöhen.

Insbesondere in den Sommermonaten kann Alkohol im Körper vor dem Training zu zusätzlichen Wasserverlusten führen, die aufgrund hoher Temperaturen häufig unvermeidbar sind.

Stoffwechsel

Alkohol ist ein Gift und sobald er konsumiert wird, arbeitet dein Körper daran, ihn zu metabolisieren, damit er ihn aus deinem System entfernen kann.

Jedes Mal, wenn wir ein Toxin aufnehmen, muss die Leber es neutralisieren. Somit entsteht mehr Energieaufwand für den Körper, was heisst, dass du weniger Energie für andere Aktivitäten aufbringen kann.

Alkohol und Muskelaufbau

Wenn Alkohol in deinem Blut ist, sorgt dieser  nach dem Training für eine verringerte Rate der Muskelproteinsynthese (MPS). 

Daraus schließend kann man sehen, dass Alkohol dazu führt, die Nährstoffversorgung der Muskeln zu stören. Egal wie gut deine Ernährung auch ist, Alkohol  beeinträchtigt die Muskelproteinsynthese (MPS), was zu einer schlechteren Regeneration führt. Wenn du noch Fragen dazu hast, stehen dir unsere Trainer aus einem clever fit Fitnessstudio in deiner Nähe gerne bereit, um dir zu helfen.

Alkohol- und Fettverbrennung

Alkohol reduziert den Stoffwechsel und unsere Fähigkeit, Fett zu verbrennen, wird ebenso verringert. Dies ist teilweise darauf zurückzuführen, dass unser Körper anders auf Alkohol reagiert als auf echte Lebensmittel.

Unser Körper sieht Alkohol als Gift und nicht als Nährstoff, daher können wir Alkoholkalorien nicht auf die gleiche Weise wie Lebensmittelkalorien speichern. Stattdessen verlagert sich unser Stoffwechsel von der Verbrennung gespeicherter Lebensmittelkalorien zur Entfernung von Giftmüll.

Die aus Alkohol hergestellten primären toxischen Chemikalien heißen Acetaldehyd und Acetat.

Möglicherweise bemerkst du einen fast sofortigen Drang, nach nur zwei Getränken auf die Toilette zu gehen. Dein Körper verwendet die unerwünschten Nebenprodukte vorübergehend als Kraftstoff, um sich von Giftstoffen zu befreien.

Dies verlangsamt unseren natürlichen Stoffwechselprozess von Fettgewebe oder Fettreserven, die verbrannt werden sollen. Untersuchungen haben ergeben, dass Alkohol Fett durch Kraftstoff ersetzt und viele Kalorien zu unserem täglichen Bedarf beiträgt.

Während wir ein paar Drinks genießen, setzt unser Stoffwechsel die Fettverbrennung ab  und baut zuerst den Alkohol ab.

Die Kalorien aus allen verzehrten Lebensmitteln werden als Fett gespeichert. Andere Untersuchungen zeigen, dass Alkohol besonders unsere Fähigkeit verringert, Fett um den Bauch herum zu verbrennen. Wir haben alle den berüchtigten Begriff “Bierbauch” gehört, der daraus entsteht.

Alkohol und Hormone

Es scheint nicht schlüssige Hinweise auf Alkoholkonsum und Testosteronspiegel zu geben. Untersuchungen zeigen jedoch, dass es ziemlich viel Alkohol braucht, um Testosteron zu verändern.

Ein verringerter Testosteronspiegel bei Männern kann das Muskelwachstum beeinträchtigen, die sexuelle Funktion verringern und das Risiko für Osteopenie / Osteoporose erhöhen.

Ein hoher Alkoholkonsum kann ebenso die Umwandlung von Testosteron in Östrogen stimulieren. Pflanzen zur Herstellung alkoholischer Getränke enthalten Phytoöstrogene, die das männliche Sexualhormon beeinflussen können.

Es scheint, dass starkes Trinken die Aktivität des Aromataseenzyms erhöht. Dieses Enzym ist für die Umwandlung des männlichen Sexualhormons (Testosteron) in das weibliche Sexualhormon (Östrogen) verantwortlich. Erhöhtes Östrogen bei Männern kann möglicherweise zu Hodenstörungen und Feminisierungssymptomen führen.

Bedeutet dies, dass Männer keinen Alkohol trinken sollten, um ihre Männlichkeit zu bewahren? Die bisherige Forschung kommt zu dem Schluss, dass übermäßiges oder starkes Trinken gesundheitliche Probleme verursacht.

Gelegentlich und in Maßen zu trinken hat nachweislich keine nachteiligen Auswirkungen auf die männliche Fortpflanzung oder die Zunahme der Muskelmasse.

Alkohol und Schlaf

Alkohol kann dazu führen, dass wir uns entspannt fühlen, aber es wird gezeigt, dass er unseren Schlaf beeinträchtigt. Schlaf ist wichtig für die Muskelregeneration und Gewebereparatur. Ohne ausreichenden Schlaf können wir nicht optimal funktionieren.

Alkohol ist ein Depressivum und kann uns zunächst beim Einschlafen helfen, aber das Einschlafen ist das Problem. Untersuchungen zufolge stört Alkohol unseren Schlaf bei erholsamen oder schnellen Augenbewegungen (REM). Ohne REM-Schlaf können tagsüber Schläfrigkeit, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche auftreten.

Alkohol kann das Schlafmuster nachteilig beeinflusst, was zu erhöhter Müdigkeit und körperlicher Belastung führt. Ohne einen gesunden, reparativen Schlaf werden unsere sportlichen Leistungen und unsere Kraft erheblich beeinträchtigt.

Jedoch sollte mäßiger Alkoholkonsum unser Schlafmuster nicht all zu sehr  beeinträchtigen. Bei übermäßigem Trinken kann es zu Schlafstörungen kommen. 

Alkohol und Muskelaufbau – Die Zusammenfassung

Fit werden und Muskeln aufbauen bedeutet nicht, Alkohol vollständig zu eliminieren.

Es bedeutet einfach, gesündere Entscheidungen zu treffen. Muskelmasse aufbauen und Fett zu verbrennen ist harte Arbeit und eine hervorragende Nährstoffaufnahme ist unerlässlich. Da Alkohol keinen Nährwert hat, scheint es eine akzeptable Option zu sein, gelegentlich und in Maßen zu konsumieren. 

 Zu viel zu trinken ist jedoch eindeutig nicht gesund für dich. Je nachdem wie diszipliniert du bist, wird sich das auch auf deine Figur auswirken. Wir vom clever fit Fitnessstudio Giesing hoffen dir geholfen zu haben und  wünschen dir ein erfolgreiches Training. Falls du noch Fragen hast, zögere nicht und spreche unsere Mitarbeiter an, die dir helfen werden. Du hast Interesse an einem kostenlosen Probetraining? Klicke hier um eines auszumachen.

Wirkt sich Alkoholkonsum auf deine Muskelmasse aus?

Mässiger Alkoholkonsum wirkt sich nicht nicht wirklich auf deine Gains nach dem Training aus. Solange es nicht jede Woche ist und du sonst auf deine Ernährung achtest sollte der Muskelaufbau bzw die Muskelkraft nicht beeinträchtigt werden.

Effekte von Alkohol auf Testosteron

Mässiges” Trinken (ein Getränk pro Tag für Frauen und zwei Getränke pro Tag für Männer) kann bei Männern zu einer leichten Senkung des Testosteronspiegels führen und bei Frauen keine Wirkung haben, was im Allgemeinen nicht besorgniserregend ist.
Es hat sich jedoch gezeigt, dass starker Alkoholkonsum (fünf oder mehr Getränke innerhalb von zwei Stunden), ob gelegentlich oder regelmässig, schwerwiegendere gesundheitliche Komplikationen verursachen kann. Zu diesen gesundheitlichen Bedenken können niedrigere Testosteronspiegel bei Männern, höhere Testosteronspiegel bei Frauen und Fruchtbarkeitsprobleme sowohl bei Männern als auch bei Frauen gehören.

Effekt von Alkohol auf unsere Fettverbrennung

Alkohol verlangsamt unseren natürlichen Stoffwechselprozess von Fettgewebe oder Fettreserven, die verbrannt werden sollen. Untersuchungen haben ergeben, dass Alkohol Fett durch Kraftstoff ersetzt und viele Kalorien zu unserem täglichen Bedarf beiträgt.

Gefällt dir dieser Artikel?

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Scroll to Top
×

Hallo!

Klicken Sie auf einen unserer unten stehenden Vertreter, um mit WhatsApp zu chatten, oder senden Sie uns eine E-Mail an

studio@oberhaching.clever-fit.com

× Schreib uns an